Dritte Arbeitgeberkonferenz

Ein Dialog zwischen den Stakeholdern über Wiedereinstiegsprogramme als wirksames Instrument zur beruflichen Wiedereingliederung von Frauen und Männern


Inhalt der Veranstaltung

Die Rekrutierung von qualifizierten Mitarbeitenden ist entscheidend für die Entwicklung und die Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Wirtschaft. Doch für viele Arbeitgeber ist es schwierig, die richtigen Fachkräfte zu finden. Der grösste Fachkräftemangel bei KMU besteht laut einer Studie der AXA im Handel, im Baugewerbe und in Berufen mit Produktionstätigkeiten. Der von der Adecco Group und dem Schweizerischen Arbeitsmarktmonitor erstellte Skills Shortage Index zeigt, dass der Fachkräftemangel auch in Ingenieur-, IT- und technischen Berufen sowie in der Medizin und Pharmazie gross ist.

Es werden große Anstrengungen in Programme und Initiativen gesteckt, die Frauen und Männer davon abhalten sollen, überhaupt aus dem Erwerbsleben auszuscheiden. Auch gibt es wertvolle Initiativen, die junge Menschen ermutigen, eine Laufbahn in den Bereichen mit Fachkräftemangel einzuschlagen.

  • Wie können Unternehmen auf nicht-traditionelle Talentpools wie Wiedereinsteigende zu greifen?
  • Wie kann sichergestellt werden, dass Wiedereinsteigende über die notwendigen Fähigkeiten und die Erfahrungen verfügen, welche in den Bereichen entsprechend nachgefragt sind?
  • Können Frauen und Männern, die gerade versuchen, nach einer langen Karrierepause wieder in den Arbeitsmarkt einzusteigen, das Problem des Fachkräftemangels zumindest teilweise lösen?
  • Wie ist es einigen Arbeitgebenden gelungen, Wiedereinsteigende erfolgreich zu rekrutieren und im Unternehmen zu halten?
  • Was können wir aus ihren bisherigen Erfahrungen lernen und wie können diese Erkenntnisse auf andere Unternehmen, insbesondere KMU, übertragen werden?

In den letzten zwei Jahren hat die Arbeit von CRN gezeigt, dass die Wiedereingliederung von Frauen und Männern in den Arbeitsmarkt eine konzertierte Aktion der verschiedenen Interessengruppen erfordert, insbesondere der Arbeitgebenden, des Staates, und anderer unterstützender Organisationen. Die Bemühungen müssen koordiniert werden, um Lücken zu schließen und Überschneidungen und Ineffizienzen zu vermeiden, damit die Nachhaltigkeit jeglicher Art von Programmen gewährleistet ist.

Veranstaltungsdetails

Hauptziel

Zusammenbringen von Arbeitgebenden, Regierungsvertretenden und unterstützenden Organisationen, um einen produktiven Dialog zum Thema zu führen und spezifische aktionsorientierte Empfehlungen und Maßnahmen für den Wiedereinstieg von Frauen und Männern in den Arbeitsmarkt zu diskutieren.

Zielgruppe des Events

Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen (KMU und Grossunternehmen)
Vertreterinnen und Vertreter aus Non-Profit-Organisationen / öffentlicher Verwaltung und Politik

Datum

Donnerstag, 1. Dezember 2022, 15:00 – 17:30; ab 17:30 Apéro & Netzwerkpflege

Ort

Roche Diagnostics International AG, Forrenstrasse 2, 6343 Rotkreuz

Sprache

Deutsch

Kosten

Die Veranstaltung ist kostenlos für CRN Mitglieder und Partner

Anmeldeschluss

Montag, 21. November 2022


Anmeldeformular